DIY Badebombe

Ein entspanntes Bad kann helfen, den Stress und die Anstrengungen des Alltags hinter sich zu lassen. Ein entspanntes Bad schenkt Ruhe, Muskelentspannung und Wärme. Im letzten DIY Rezept für die Badewanne habe ich Dir ein Rezept für Badesalz gezeigt. Heute zeige ich Dir, wie Du mit wenigen Schritten und günstig sprudelnde Badebomben zaubern kannst.

Das brauchst Du

  • 200 g Natron
  • 100 g Zitronensäure
  • 50 g Speisestärke
  • 30 ml Pflanzenöl (z.B. Mandelöl)
  • 6 Tropfen ätherisches Öl
  • 1 Tl Wasser

OPTIONAL

  • Lebensmittelfarbe
  • Getrocknete Blüten (z.B. Rosen, Lavendel)

Und so geht’s

1. Mische Natron und Stärke in einer Schüssel

2. Gib Pflanzen- und ätherische Öle und Wasser dazu (evtl. brauchst Du etwas mehr – aber Vorsicht, wenn es zu feucht wird, wird die chemische Reaktion zum Sprudeln schon vorher ausgelöst!)

3. Zitronensäure hinzufügen und gründlich durchkneten

4. Eventuell Lebensmittelfarbe und getrocknete Blüten hinzufügen. Dabei kannst Du die Masse auch aufteilen (Auch hier – Vorsicht vor zu viel Feuchte).

5. Formen füllen oder mit den Händen Kugeln formen (fest zusammendrücken!).

6. Über Nacht im Kühlschrank austrocknen lassen (bei Zimmertemperatur dauert es deutlich länger, hier warte mehrere Tage).

7. Ab in die Wanne und Ruhe genießen!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.